Der etwas andere Post…

Eigentlich habe ich diesen Blog ins Leben gerufen, um Euch zu inspirieren und Euch Mut zu machen, sich selber an die Nähmaschine zu setzen! 

Einfach machen! – das ist mein Motto geworden…

…und deswegen kommt nun ein etwas anderer Post. Seit ein paar Tagen überlege ich: „Soll ich oder soll ich nicht?“ Lange Rede, kurzer Sinn…Trommelwirbel…jetzt kommt ein Anliegen, das rein gar nichts mit Nähen zu tun hat:

Die Anzahl meiner Follower ist ja noch recht übersichtlich, dennoch nutze ich meinen Blog, Facebook und Instagram für die Suche nach etwas Besonderem und hoffe, dass viele von Euch meinen Beitrag teilen! Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Job, allerdings nicht für mich, sondern für meinen Mann! Oben auf dem Bild seht Ihr meine Familie, die immer hinter mir steht, und vor allem mein Mann unterstützt mich mit meiner Näherei ohne wenn und aber. Er übernimmt selbstverständlich die Kinder, damit ich ins Nähcamp fahren kann oder auf andere Nähtreffen. Dafür halte ich ihm den Rücken frei, dass er sich voll und ganz auf seinen Job konzentrieren kann – naja, eher „konnte“!

Er wird ab Dezember arbeitslos sein, und die Jobsuche gestaltet sich von unserem Lebensmittelpunkt, von dem wir uns auch nicht entfernen wollen, als sehr schwierig…und daher versuche ich das jetzt mal auf diesem Wege:

Henning ist 42 Jahre alt, hat erst eine Kochlehre im Maritim Hotel Timmendorfer Strand absolviert und dann eine Hotelfachlehre im Maritim Bremen (seitdem kennen wir uns auch)! Er arbeitete nach den Ausbildungen im Four Seasons Berlin und im Maritim Stuttgart bis wir vor 14 Jahren in die Lüneburger Heide zogen. Hier hat er als Hoteldirektor und stellvertretender Hoteldirektor gearbeitet. In seinem letzten Job war er total happy, denn es waren zwar noch viele Überstunden zu machen, dennoch war an mehr Wochenenden Zeit für die Familie, die die Jahre davor zu kurz gekommen ist. Ich komme ja auch aus der Hotellerie und hatte immer Verständnis für diesen Nachteil, aber die Kinder halt nicht so oft… Leider wurde das Hotel an eine Hotelkette abgegeben und Henning darf nun gehen…

Und jetzt suchen wir nach einem Job mit familienfreundlicheren Arbeitszeiten! Einen Job, der der Hotellerie / Gastronomie verwandt ist, in der Henning all sein Wissen einbringen kann. Wenn er für seinen Job brennt, dann ist er sehr ehrgeizig und gibt Alles! Und ja, manchmal steht die Familie dann hinten an, was auch okay ist, es sollte sich nur die Waage halten… Ich werde hier jetzt nicht schreiben, wie toll mein Mann ist und was er für Stärken hat, das sieht ja jeder anders und ich sehe besonders viele 😉 , daher nur so viel: Er ist ein toller Vater, ein noch besserer Ehemann und jeder Unternehmer, der ihn zu seinem Mitarbeiter zählen kann, hat einen Glücksgriff gemacht! 

Also, liebe Freunde, teilt diesen Beitrag! Ich bin mir sicher, irgendwer kennt jemanden, der einen kennt, der genau so einen Mitarbeiter braucht!

Hier geht es zu Hennings XING-Profil

DANKE für Eure Hilfe!

Eure Dani

 

 

Ein Gedanke zu „Der etwas andere Post…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s