YEAH! Mein erster Blogbeitrag!

Juhu…endlich ist es soweit, und ich schreibe meinen 1. Blogbeitrag! Yeah! Die letzten Wochen habe ich mich mit WordPress beschäftigt, aber so richtig geklappt hat es erst in den letzten Tagen…gar nicht so einfach, wenn frau keine Ahnung von homepages etc. hat, aber nun gefällt mir der Anfang schon ganz gut und ich denke, mit der Zeit werde ich diesen Blog noch optimieren können…

Ich weiß gar nicht mehr, wann ich auf die Idee kam einen Blog zu machen, wobei ich hatte auch erst gar nicht die Idee, sondern eher andere…nachdem sich im Freundes- und Bekanntenkreis rumgesprochen hatte, dass ich das Nähen für mich entdeckt habe, wurde ich gefragt: “ Willst Du nicht auch Schnittmuster designen?“, „Willst Du nicht auch bloggen?“ oder „Willst Du nicht Selbstgenähtes verkaufen?“…NEIN!!!!! das war meine Antwort. Und als diese Fragen mir dann doch öfter gestellt wurden, dachte ich zumindest mal drüber nach…Schnell war klar, Schnittmuster designen ist nichts für mich, da habe ich ja komplett null Ahnung, und es gibt schon so viele tolle Schnitte, das muss ich nun nicht auch noch machen…und verkaufen? Nein, das würde ich zeitlich nicht schaffen – bei drei Kindern und einem Mann, der sehr unregelmäßig arbeitet, ausserdem hatte ich gerade auch selber wieder angefangen zu arbeiten…aber das Bloggen spukte dann lange in meinem Kopf rum…Irgendwann erzählte ich einem guten Freund von meiner Idee und er fragte mich: „Und WARUM willst Du bloggen?“. Ja, warum eigentlich? Ich möchte andere motivieren etwas auszuprobieren, von dem sie nicht wussten, dass sie es können. Ich hab mich nie für kreativ gehalten, dachte eigentlich, dass ich mich gut kenne (schliesslich bin ich ja schon Ü40) und Nähen definitiv nicht zu meinen Talenten gehörte. Meine Leidenschaft war schon immer das Tanzen, von klein auf: Ballett, Jazz, Paartanzen…das hat mir immer sehr viel bedeutet, aber dann kam die Ausbildung im Hotel, verschiedene Jobs verbunden mit Umzügen von einem Ort zum anderen…

Als ich dann hierher zog und der Jüngste ein Jahr war, fing ich wieder mit dem Tanzen hat, hatte schnell Erfolg und tanzte in einer Wettkampfgruppe mit…ich war ganz beseelt, doch merkte ich nicht, dass mir eigentlich alles zu viel wurde: die Kinder so klein, der Haushalt, mein Lieblingsmann, der kaum zuhause war und dann der Wettkampfdruck, hinzu kam dann noch, dass ich in die Mädelstruppe einfach nicht reinpasste…wie das ja manchmal so ist mit vielen Frauen unter sich, da ist Gezicke vorprogrammiert – also hörte ich zwei Jahre später wieder damit auf! Ich konzentrierte mich wieder voll auf die Familie und machte mein Ding. Mein Lieblingsmann schenkte mir dann vor 2 oder 3 Jahren einen Tanzkurs und das ist nach wie vor unsere all wöchentliche Paarzeit…tja, und wie ich zum Nähen kam, könnt Ihr hier nochmal nachlesen…und das ist jetzt das, was mich erdet, stolz macht…ich kann zwischendurch, sobald sich spontan ein Zeitfenster ergibt nach oben und nähen…manchmal schaffe ich es 1-2 Wochen nicht nach oben bis ins Nähzimmer, aber das ist halt so. Ich muss noch ein bisschen geduldiger werden – ich will immer schnell Ergebnisse sehen, aber ich bin immer ganz glücklich, wenn ich dann Erfolge sehe, wenn was Kniffliges funktioniert, wenn der Nahttrenner kaum angerührt werden muss. Seitdem ich nähe, kann ich von mir behaupten:

Wer weiss, was noch für ein Können in mir schlummert? Wer weiss, was in Euch noch für Talente schlummern? Man sollte immer auf seinen Bauch hören, das haben mir auch die letzten Jahre immer wieder bestätigt! Einfach mal Dinge ausprobieren, von denen man im 1. Moment der Meinung ist, das sei nichts für einen…einfach MACHEN!

Der letzte Auslöser mich wirklich an diesen Blog zu setzen, war, als mich meine ehemalige Mitbewohnerin Christiane fragte, ob sie „dieFörsterin“ als ihr 1. Projekt in Sachen handlettering in Angriff nehmen dürfte. NATÜRLICH durfte sie. Christiane ist schon immer total kreativ gewesen, kann super zeichnen und ich sah es als Wink des Universums…mein eigenes Label! Tadaaa!

Liebe Christiane, es ist super geworden! Danke dafür, und dafür, dass ich nun hier sitze und scheibe…Und wo ich schon gerade beim „Danke“ sagen bin…ich danke meinem Lieblingsmann, der mich voll unterstützt, der mir so oft gesagt hat: “ Jetzt mach doch mal einen Blog“! , der was mit den Kindern unternimmt, damit ich nähen kann, weil er sieht, dass es gerade wieder Zeit für mein „Yoga“ ist…

Eben noch habe ich etwas sehr Schönes von Susn von raxn gelesen:

„Erfolg ist das, was folgt, wenn Du Dir selbst folgst!“

…ich folge jetzt mir und meinem Bauchgefühl und bin total happy, dass ich mit etwas begonnen habe,  von dem ich nie gedacht hätte, dass ich es kann…

So, und nun feiere ich den Start meines Blogs!

Bis bald,

Dani

P.S.: DANKE auch an Paul für viele, gute Fotos!

Kleid oben: Schnitt Frau Vilma von schnittreif , Stoff von lillestoff designed by Susn , gesponsort von Fräulein Lotte
#NähenistmeinYoga: Schnitt Tante Hertha von echtknorke , Plott von Frau Dachs bloggt , Stoff von tillabox
Shirt mit Logo: Schnitt Tante Hertha von echtknorke , Stoff von swafing gesponsert von Fräulein Lotte , Label designed von Christiane

10 thoughts on “YEAH! Mein erster Blogbeitrag!”

  1. Hey Daniela!

    Toll… dein Anfang gefällt mir. Auch wenn ich mit Nähen wirklich nichts am Hut habe und es sicher nie haben werde – auch ich bin, wie du weißt Ü40 und kenne mich wirklich 🙂 – werde ich hier deinen Werdegang gerne verfolgen!
    Es macht immer wieder Spaß von dir zu lesen. Toi, toi , toi für die nächsten 1.000 Beiträge 😉

    Ganz liebe Grüße,

    Martina (die, die mal irgendwann vor sehr langer Zeit irgendwie in PB mit dir bekannt war)

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Dani, willkommen in der Bloggerwelt. Ich wunsche dir viel Freude und Spaß mit deinem Blog.
    Ich freue mich nun die auch hier öfter zu sehen und was von dir zu lesen.
    Ich finde es toll das dein Mann dich unterstützt und dir auch immer wieder die Kinder abnimmt. Zeit benötigt so ein Blog schon viel, er will gehegt und gepflegt werden.

    Man fängt klein mit einem Blog an, für mich ist es einfach mein Nähtagebuch! So sehe ich immer was ich alles schon genäht habe, für mich, meinen Mann, für die Enkel und was ich sonst noch alles gemacht habe….
    Ich werde dir jetzt mal folgen, so sehe ich immer die neusten Beiträge von dir 🙂
    Wir sehen uns 😉 spätestens zum Lillestoff Festival.
    Herzliche Grüße

    moni

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Moni, Dankeschön!!!
      Früher als Jugendliche habe ich immer Tagebuch geführt…nun kann ich es wieder tun…so wie Du sehe ich das auch! 😉
      Oh ja, ich freue mich schon sehr auf ein Wiedersehen beim Lillestoff-Festival!
      Liebe Grüße, Dani

      Gefällt mir

  3. Liebe Dani,
    gut dass dein Mann gestern auf FB auf deinen Blog hingewiesen hat. So klammheimlich online zu gehen geht ja gaaar nicht 😉 Dein Blog ist richtig schön geworden und ein Wechsel zu WP steht hier auch noch irgendwann an.
    Herzlich Willkommen in der Bloggerwelt ❤
    Liebste Grüße
    Katarina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s